Neue Bußgelder für Autofahrer auf den Kanaren

Da haben die Spanier wieder mal voll zugeschlagen und ihren Bußgeldkatalog für Autofahrer und Beifahrer um die folgenden Punkte erweitert.

  • Fahren mit Flip-Flop (Zehentrenner-Sandalen) 80 €
  • Fahren Barfuß 80 €
  • Fahren ohne Oberbekleidung (T-Shirt) 80 €
  • Trinken währen dem fahren 100 €
  • Die Hand oder den Elbogen aus den Fenster 80 €
  • Fahren mit einer Kopfbedeckung die über die Ohren gehen 80 €
  • Eis essen währen der Fahrt 100 €
  • Fahren mit Ladung auf den Hintersitzen 200 €
  • Fahrzeug waschen auf öffentlichen Plätzen bis 3000 €
  • Beifahrer hat Füße auf dem Armaturenbrett 100 €
  • Zigarette aus dem Fenster werfen 200 € + 4 Punkte
  • Führerschein vergessen 10 €
  • Zuviele Personen im Fahrzeug 80 €

Sollte man erwischt werden bekommt man beim sofortigen Zahlen natürlich wieder den üblichen Rabatt. In wie fern das denn auch wirklich durchgezogen wird ist natürlich eine andere Sache. Aufpassen sollte man allerdings schon.

Bitte Teilen auf:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Facebook Gruppen Gran Canaria

Tollen Facebook Gruppen zum Thema Gran Canaria.

Heute möchte ich mal über meine Erfahrungen mit diesen Facebook Gruppen berichten. Eigentlich sind solche Gruppen normalerweise sehr hilfreich. Zumindest in Deutschland habe ich viele positiven Erfahrungen mit themenbezogenen Gruppen gemacht wo man viele Informationen und auch Hilfe bekommt.

Zum Thema Gran Canaria gibt es ja auf FB auch einen ganzen Schwung von „themenbezogenen“ Gruppen wie z.B. Gran Canaria ! Wir helfen uns gegenseitig ! oder Wir leben auf Gran Canaria. Eigentlich ja eine gute Sache um schnell und gezielt an Informationen ranzukommen. Ist man dann so einer Gruppe beigetreten und liest sich so einige Beiträge mal durch, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

facebook-logo

Viele Beiträge Ufern schnell in Diskussionen um, die überhaupt nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun haben. Es wird sich angefeindet und gegenseitig nieder gemacht. Übelste Beschimpfungen und Beleidigungen sind dann meist das Ergebnis. Für mich sieht es so aus als wären einige Facebook User diesen Gruppen nur beigetreten um dort Dampf abzulassen oder sich auszutoben. Niveauloser geht es nun wirklich kaum noch. Ich frage mich was denn in solchen Köpfen vorgeht um so eine Scheiße zu schreiben. Ich selber habe öfters auch mal die eine oder andere Frage zum Thema Gran Canaria beantworten können. Wenn ich sowas aber dann sehe vergeht mir wirklich die Lust da noch weiterzuhelfen. Ich teile gerne meine Erfahrungen mit dieser Insel und versuche auch zu helfen soweit es geht nur auf Facebook werde ich das garantiert nicht mehr machen. Aus diesem Grund bin ich nun auch aus allen Diskussionsgruppen zum Thema Gran Canaria ausgetreten! Bevor es Facebook gab war ich in entsprechenden Foren was ich eigentlich besser fand. In den meisten Foren konnte man nicht mal eben seinen Beitrag nach belieben verändern.

Lustig fand ich allerdings wenn einige User so rechthaberisch waren und meinten sie wüssten alles besser selbst wenn sie noch nie auf Gran Canaria waren. Na denn…

Ein paar Facebook Gruppen für Gran Canaria habe ich allerdings weiterhin abonniert, wie Kleinanzeigen Gran Canaria z.B. da es sich dabei nicht um reine Diskussionsgruppen handelt.

Bitte Teilen auf:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Gran Canaria Benzinpreis unter 90 Cent pro Liter!

16,8 Liter Sprit für 15 Euro da tankt man doch gerne.
So günstig war das Benzin zuletzt Ende der 90er Jahre in Deutschland. Hier ändern sich die Benzinpreise manchmal tagelang nicht. In Deutschland mehrfach am Tag je nachdem zu welcher Zeit man tanken muss. Morgens wenn man zur Arbeit muss teuer und Abends wenn man kein Bock hat zu tanken billig. Und an den Feiertagen 🤣 na ja…

So wird das Volk in Deutschland verarscht, dass ist doch echt ne Sauerei. Ändern wird sich das wohl nie wie auch viele andere Sachen. Mir kann das zum Glück egal sein!

benzinpreis-2017-06-11-gran_canaria

Bitte Teilen auf:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Gran Canaria Insekten, Schlangen und giftige Tiere

Das Leben auf Gran Canaria ist schön. Vor allem aber weil es auf dieser Insel keinerlei giftige Tiere wie Schlangen, Spinnen oder andere Reptilien gibt. In den ganzen Jahren wo ich jetzt schon auf dieser Insel lebe, habe ich noch nicht ein giftiges Tier gesehen.

gran-canaria-schlangen-insekten
Fotoquelle: Pixabay

Auch kleine Insekten wie Mücken oder Bienen gibt es eher selten im Süden von Gran Canaria. Das liegt natürlich auch an der nicht gerade großzügigen Vegetation bedingt durch den Wassermangel. Alles was hier im Süden grün ist wird künstlich bewässert.

Im Norden der Insel sieht das natürlich ganz anders aus. Dort gibt es viele schöne grüne Gegenden wo natürlich auch mehr Insekten vorhanden sind. Ich war öfters im Norden dort ist es wunderschön eine komplett andere Welt wie der trockene Süden. Aber kommen wir mal auf die Insekten zurück. Also bei uns in Castillo habe ich wie gesagt sehr selten mal eine Biene oder Hummel gesehen. Kann ich bestimmt an einer Hand abzählen für die Jahre. Mücken gibt es gelegentlich mal aber auch sehr sehr selten. Was es gibt sind nervige Fliegen die sich nicht so einfach verjagen lassen. Kann man aber gut mit Leben.

Im Sommer in Deutschland (wenn es denn mal einen Sommer gab) hatte man Abends immer das Theater mit dem ganzen Viehzeugs was vom Licht angezogen wurde. Die ganzen Schnacken, Mücken und Motten schwirrten dann in der Wohnung rum wenn das Fenster auf war. Schön war das nicht wenn man dann Nachts zerstochen wurde.

Solche Probleme hat man hier in Castillo nicht. Abends wenn die Sonne weg geht und es angenehm kühl wird kann ich die Garage komplett offen lassen, die Fenster vom Haus natürlich auch und es kommt nichts an Viehzeug rein, da es ja auch so gut wie nichts gibt. Das ist schon echt mega cool wenn man dadurch nicht genervt wird.

Sooo ich hoffe das diese Information vielleicht ja auch für den einen oder anderen interessant war. Ach so eine Wespe oder Hornisse habe ich hier noch nie gesehen 🙂

Bitte Teilen auf:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn