Gran Canaria Kalender für 2018

Schon fast November und wenn man dann noch den langen Weg von Deutschland nach Gran Canaria bedenkt, dann wird es langsam Zeit, sich Gedanken über den einen oder anderen Kalender zu machen. Hier im Haus gibt es bereits den Herz für Tiere Hundekalender 2018, ein ganz schöner Brocken, den könnte man auch als Wurfgeschoss einsetzen. Aber das ist ja nicht ganz verwunderlich, schließlich gibt es bei diesem Tageskalender für jeden Tag im Jahr ein Blatt zum Lesen, Angucken, Staunen und Schmunzeln. Leider durfte ich den Kalender bislang nur von Außen bestaunen … vorluschern ist nicht.

Weiterlesen

Gran Canaria keine Zollgebühren bei Paketen auf die Kanaren 2017

Fast 30% Sparen beim Bestellen aus dem Ausland

Seit dem 28.06.2017 gilt endlich die neue Zoll-Verordnung, die besagt das für Warensendungen aus dem Ausland auf die Kanaren bis zu einem Warenwert von 150 Euro inkl. Versandkosten keine Steuern mehr zu entrichten sind.

Auch Bearbeitungsgebühren wie sie vorher anfielen brauchen nicht mehr bezahlt werden. Nun macht das Einkaufen bei Amazon doppel so viel Spaß.

Bei Warensendungen über 150 Euro gilt

Sollte das Paket einen Wert von mehr als 150 Euro haben, können Residente nun das sogenannte Autodespacho durchführen. Das bedeutet das man sich selber um die Steuerangelegenheit kümmert. Dem Postboten braucht dann nichts mehr bezahlt werden.

Damit erfüllt die Regionalregierung eine Gesetzesänderung die bereits seit Mitte 2016 diese Möglichkeit bietet, aber nicht immer angewandt wurde.

Tolle Sache womit es sich endlich mal lohnt auch bei hohen Versandkosten etwas bei Ebay, Amazon oder einem anderen Internethändler zu Kaufen.

 

Facebook Gruppen Gran Canaria

Tollen Facebook Gruppen zum Thema Gran Canaria.

Heute möchte ich mal über meine Erfahrungen mit diesen Facebook Gruppen berichten. Eigentlich sind solche Gruppen normalerweise sehr hilfreich. Zumindest in Deutschland habe ich viele positiven Erfahrungen mit themenbezogenen Gruppen gemacht wo man viele Informationen und auch Hilfe bekommt.

Zum Thema Gran Canaria gibt es ja auf FB auch einen ganzen Schwung von „themenbezogenen“ Gruppen wie z.B. Gran Canaria ! Wir helfen uns gegenseitig ! oder Wir leben auf Gran Canaria. Eigentlich ja eine gute Sache um schnell und gezielt an Informationen ranzukommen. Ist man dann so einer Gruppe beigetreten und liest sich so einige Beiträge mal durch, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

facebook-logo

Viele Beiträge Ufern schnell in Diskussionen um, die überhaupt nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun haben. Es wird sich angefeindet und gegenseitig nieder gemacht. Übelste Beschimpfungen und Beleidigungen sind dann meist das Ergebnis. Für mich sieht es so aus als wären einige Facebook User diesen Gruppen nur beigetreten um dort Dampf abzulassen oder sich auszutoben. Niveauloser geht es nun wirklich kaum noch. Ich frage mich was denn in solchen Köpfen vorgeht um so eine Scheiße zu schreiben. Ich selber habe öfters auch mal die eine oder andere Frage zum Thema Gran Canaria beantworten können. Wenn ich sowas aber dann sehe vergeht mir wirklich die Lust da noch weiterzuhelfen. Ich teile gerne meine Erfahrungen mit dieser Insel und versuche auch zu helfen soweit es geht nur auf Facebook werde ich das garantiert nicht mehr machen. Aus diesem Grund bin ich nun auch aus allen Diskussionsgruppen zum Thema Gran Canaria ausgetreten! Bevor es Facebook gab war ich in entsprechenden Foren was ich eigentlich besser fand. In den meisten Foren konnte man nicht mal eben seinen Beitrag nach belieben verändern.

Lustig fand ich allerdings wenn einige User so rechthaberisch waren und meinten sie wüssten alles besser selbst wenn sie noch nie auf Gran Canaria waren. Na denn…

Ein paar Facebook Gruppen für Gran Canaria habe ich allerdings weiterhin abonniert, wie Kleinanzeigen Gran Canaria z.B. da es sich dabei nicht um reine Diskussionsgruppen handelt.

Boot führerscheinfrei in Spanien fahren

Darf man Motor- und Segelboote in Spanien auch ohne Bootsführerschein fahren?

boot-fuehrerscheinfrei-spanien-mallorcaViele Urlauber fragen sich bevor sie nach Spanien in den Urlaub Reisen, ob man dort – wie auch in Deutschland – ein kleines Angelboot oder ein Schlauchboot mit Außenbordmotor auch ohne Führerschein fahren darf. Ich habe das mal genauer recherchiert und mich schlau gemacht.

Die Situation sieht wie folgt aus:
Laut Gesetz vom Oktober 2014 ist es erlaubt Motorboote bis zu einer Gesamtlänge von 5 Metern und Segelboote mit einer Gesamtlänge von bis zu 6 Metern ohne Bootsführerschein zu Fahren. Motorisiert werden darf bis zu 11 KW bzw. 15 PS Leistung.

Das sollte man noch beachten:
Es darf nur am Tag gefahren werden (also nicht bei Dunkelheit). Die Entfernung zum Heimathafen oder zur Küste darf 2 Seemeilen nicht überschreiten. Natürlich sollte der Kapitän auch nüchtern sein 🙂

Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Weitere Informationen des BOLETÍN OFICIAL DEL ESTADO auf der spanischen Webseite: https://www.boe.es/boe/dias/2014/10/11/pdfs/BOE-A-2014-10344.pdf (Pág. 82997)