Benzinkanister und die Canarios

Gestern wieder mal ein tolles Erlebnis gehabt.
Mein Motorroller hatte kein Sprit mehr im Tank. Na ja was solls, schnell zur Tankstelle nen Kanister kaufen, voll machen und wieder zurück zum Roller. Auf der Tankstelle angekommen sah ich dann das es keine Benzinkanister zu Kaufen gibt. Grund, man darf hier keinen Kanister mit Benzin im Auto dabei haben. Na klasse, ich dann gefragt wie ich denn einen Liter Benzin zu mir ins Haus bekomme. Die nette Frau von der Tanke sagte dann “kein Problem” und schickte ihre Kollegin nach draussen. Dort guckte diese in die verschiedenen Mülleimer und kam mit einer leeren 1,5 l Flasche wieder. “Wieviel Benzin?” na einen Liter bitte. Schwupps in die leere Flasche gefüllt 90 Cent bezahlt und das Thema war erledigt.

Och wie schön einfach es hier doch sein kann… In Deutschland wäre das undenkbar gewesen.

Benzinpreis März 2010 Gran Canaria

Ich dachte, ich poste heute mal den aktuellen Spritpreis von unserer Tankstelle in Juan Grande auf Gran Canaria. Zur Zeit kostet 1 Liter Benzin 95 Oktan 84,2 Cent, Super 98 Oktan 91,8 Cent und Diesel ganze 70,9 Cent. Da träumt man in Deutschland nur von. <Grins>

Foto Tankstelle Gran Canaria Juan Grande:

Benzinpreis Gran Canaria 2010 Juan Grande

Bericht zum Motorradausflug vom 6. Februar 2010

Mein Freund Andreas Pudenz, fragte mich ein paar Tage zuvor ob ich nicht Lust hätte mit ihm und einer Gruppe Urlauber eine Motorradtour am Samstag mitzufahren. Da ich gerade meine alten Yamaha XT 600 eine kleine Inspektion gegönnt habe sagte ich natürlich zu.

Erstes Ziel war der letzte Jungle von Gran Canaria
Motorradtour auf Gran Canaria

Hier ein Foto von der Biker Truppe (ich in der Mitte):
gran_canaria_motorradtour.jpg

Samstagmorgen um 8:30 Uhr ging es dann für mich los. Der Startpunkt der Motorradtour war in Agaete zu dem ich aber erst einmal etwa 80 km fahren musste. Dort angekommen begrüßten mich die anderen Biker herzlichst. Es wurde voll getankt und dann losgefahren. Unser erstes Ziel war der letzte grüne Dschungel von Gran Canaria. Dieser Dschungel befindet sich in der Nähe von Moja im Norden von Gran Canaria und zwar bei den Casas de Los Tilos im Naturschutzzentrum. Ich war sehr angetan von dieser herrlichen Natur und hätte nicht gedacht das es sowas ja noch gibt. Nachfolgend ein paar Bilder aus dieser Region:

Biker Tour Gran Canaria Grüne Hölle Gran Canaria Bikergang gran_canaria_motorradtour-05.jpg
gran_canaria_motorradtour-06.jpg gran_canaria_motorradtour-07.jpg gran_canaria_motorradtour-08.jpg gran_canaria_motorradtour-09.jpg

Im Anschluss ging es weiter zum Aussichtspunkt Mirador Pinos de Gáldar. Von dort aus hat man normalerweise einen wunderbaren Ausblick in Richtung Teneriffa, da wir aber an diesem Tag einen Calima hatten konnte man nicht weit sehen. Unterhalb der Aussichtsplattform kann man einen Vulkankrater sehen. Hier Fotos die ich auf der Aussichtsplattform gemacht habe:

Aussichtspunkt Mirador Pinos de Gáldar gran_canaria_motorradtour-11.jpg gran_canaria_motorradtour-12.jpg gran_canaria_motorradtour-13.jpg

Auf der Strasse von Ayacata nach Tejeda habe ich die folgenden Fotos gemacht. Durch den starken Regen die Tage zuvor hat sich Geröll gelöst und die Strasse weggespült:

Unwetter Gran Canaria Strasse weggespült gran_canaria_motorradtour-15.jpg

Weiter ging es zum Pico de las Nieves wo es bedingt durch den Calima schön warm war. Letztes Jahr um diese Zeit lag da sogar etwas Schnee. Hier ein paar Fotos davon:

Pico de las Nieves Gran Canaria gran_canaria_motorradtour-17.jpg gran_canaria_motorradtour-18.jpg

Danach fuhren wir dann weiter zum Stausee Las Ninas der komplett gefüllt war durch die Regentage. Auch hier war es richtig warm der Calima tat sein bestes. Am Stausee bildeten sich schon richtige Autoschlangen von Besuchern des Sees. Die Einheimischen belagerten den kompletten See und ließen es sich gutgehen mit Grillen und Sonne tanken.
Hier die Fotos vom Stausee:

Stausee Las Ninas gran_canaria_motorradtour-20.jpg gran_canaria_motorradtour-21.jpg gran_canaria_motorradtour-22.jpg

Kurz vor dem Baranco von Mogan trennten sich dann unsere Wege. Ich fuhr dann Richtung Mogan weiter und dann über Aguiniguin zurück nach Castillo del Romeral. Es war ein schöner Tag vielen Dank an Andreas und alle anderen Biker. Ich hoffe wir sehen uns nochmal wieder.Für alle die auch mal bei so einer schönen Motorradtour mitmachen wollen hier der Link zu Andreas seiner Webseite:CASA MOTO CANARIAS Andeas Pudenz

Sperrstunde für Motorroller auf Gran Canaria

Wie mir mehrere Leute berichteten gibt es für Motorroller bis 50 cm³ Hubraum ab 22:00 Uhr ein gesetzliches Fahrverbot zum Lärmschutz der Anlieger. Ob das wirklich so ist werde ich noch prüfen. Für Roller mit den großen Kennzeichen (ab 125 cm³) gibt es keine Sperre. Hintergrund ist, dass die kleinen Motorroller meist so stark umgebaut sind (Auspufftechnisch) das man die Lautstärke kaum ertragen kann.